Dr. med. Dörte Nickl

Zur Person
Name:
Dr. Dörte Nickl, geb. Schinke
Geburtsdatum:
25.08.64
Konfession:
evangelisch
Familienstand:
verheiratet seit 1995 mit Dipl.-Ing. Hans-Jürgen Nickl, 2 Kinder im Alter von 12 und 6 Jahren
Schulbildung
1970 - 1974
Grundschule in Linz und Saarbrücken
1974 - 1982
Staatl.Kurfürst Ruprecht Gymnasium, Neustadt
Ausbildung
1982 - 1987
Johannes Gutenberg Universität, Mainz
Praktika in Stockport Infirmary/England
Pharmakologisches Institut, Grünstadt
Gynäkologie und Radiologie Hetzelstift, Neustadt
1987 - 1988
Praktisches Jahr
Johannes Gutenberg Universität, Mainz
Groote Schuur Hospital, Kapstadt
1992
Promotion
1993
Schweiz. Facharztprüfung, Genf
1994
Anerkennung als Arzt für Radiologische Diagnostik
1998
Genehmigung für Kernspintomographie
Beruf
1989
Innere Medizin Schwerpunkt: Endokrinologie
Stadtkrankenhaus Spandau/Berlin
1989 - 1990
Innere Medizin, Krankenhaus Hetzelstift, Neustadt
1990 - 1991
Radioonkologie, Universität Bern, Inselspital, Prof. Greiner
1991 - 1998
Institut für Diagnostische Radiologie, Universität Bern, Prof. P. Vock, Prof. J. Triller einschliesslich Neuroradiologie, Prof. Schroth
Kinderradiologie, Dr. Tschäppeler
1993
Armed Forces Institute of Pathology
Walter Reed Hospital Washington D.C.
1995 - 1998
Oberärztin für Allgemeinradiologie, Stellv.Leiterin Kinderradiologie, Universität Bern Inselspital
1999 - 2004
Jobsharer in der Gemeinschaftspraxis Drs. Brandt, Leppert, Rygula, Seybold-Epting, Kaiserslautern
Seit 01.10.04
Niederlassung in der GP Drs. Walser/Trompeter, Speyer

Lehrtätigkeit
Neurologie, Krankenpflegeschule Neustadt
Anatomie im Schnittbild, MTRA- Schule Bern
Vorlesungen über Lymphome, konventionelle Thoraxdiagnostik, Kinderradiologie, Universität Bern
Radiologisch-pathologische Konferenzen, Universität Bern
Interdisziplinäre Tumorkonferenz, Universität Bern
Wissenschaftliche Tätigkeit
1.
D.Schinke
Radiomorphologie und Histologie des Bronchuscarcinoms,
Promotion 1992, Prof. Thelen und Prof. Schild, Mainz 1992
2.
T. Lampret, D. Schinke, R. Stengler, K. Buser, R. Greiner
Strahlentherapie des Cervixcarcinoms
Poster SGMR 1991, Frauenfeld
3.
D. Schinke, H. Tschäppeler
Digitale Radiographie in der Thoraxdiagnostik Neugeborener
Poster SGMR 1993, Fribourg
4.
D. Schinke, M. Müller, J. Finn
Portalvenöse Flussmessungen mittels MRI
Poster SGMR 1995, Zürich
5.
M. Soucek, D. Schinke, M. Schnall
Benign Mass Lesions of the Female Pelvis: Detection and Differentiation with Pelvic Multicoil Phase Array MRI
Vortrag ECR 1995, Wien
6.
D. Schinke
Dopplersonographie des Pfortadersystems
Dopplergrundkurs des Instituts für diagnostische Radiologie, Inselspital Bern, 19.8.95
7.
D. Schinke
Akutes Abdomen im Kindesalter
SGMR Fortbildung, Institut für diagn. Radiologie, Inselspital Bern, 11.11.95
8.
D. Schinke
Dopplersonographie des Pfortadersystems
Dopplergrundkurs des Institut für diagn. Radiologie, Inselspital Bern, 24.8.96
9.
K. Lövblad, C. Ozdoba, S. Negri, L. Remonda, D. Schinke, R. Häusler, G. Schroth
CT cisternography in congenital perilymphatic fistula of the inner ear
J Comput Assist Tomogr, Sep-Oct 1995, 19(5)p797-9
10.
D. Schinke- Nickl, M. Müller
Case report: Lymphoepithelial Cyst of the Pancreas
Br J Radiol, Sep 1996, 69(825) p876-88